Messungen

Eine gute Nachricht, so könnte man noch heute Nacht mit der Analyse starten. Das bestätigt der Doktor: «Sehr gut. Ich werde mit der Prinzessin, sofern dies genehm ist, eine Nachtschicht einlegen. Dann müssten morgen erste Ergebnisse vorliegen!». Er schaut grinsend zu Adelbert, dann zurück zum König: «Wie abenteuerlich!». Jay, Lynn und Adelbert sind erstmal entlassen und melden sich ab, während Anett und Ambras direkt in den Hauptturm zum vorbereiteten Teleskop gehen.
«Als erstes sollten wir herausfinden, wie gross dieser Meteor ist. Hast du eine Ahnung, wie, Prinzessin?», fragt Dr. Watts. Der Lehrer in ihm scheint wieder geweckt zu sein. Natürlich weiss er selbst wie das geht. Doch auch Anett weiss ungefähr Bescheid: «Wir müssten in definierten Zeitabständen messen, wie gross der Meteor ist, oder?». Ambras führt weiter aus: «Absolut korrekt. Ich schlage vor, dass wir alle zehn Minuten eine Messung machen. Weiterhin müssen wir drei Messungen mit unterschiedlicher Annäherung pro Zeitfenster machen. Diese können wir dann vergleichen und einen Durchschnitt berechnen. Damit sollte das Ergebnis etwas genauer ausfallen.». Die Messung ist in der kurzen Zeit nicht sehr genau, sollte aber für weitere Lösungsansätze ausreichen. «Wir haben aber keine so genauen Uhren in Noria. Vater hatte mal eine, aber die funktioniert nicht mehr.». Dr. Watts erklärt, dass das kein Problem ist, da er seine eigene Taschenuhr dabei hat, die auf die Sekunde genau läuft. Er führt weiter aus, dass er die Uhr vom König gerne in einer freien Minute anschaut und repariert. In den nächsten paar Minuten starten die beiden zur ersten Messung. «Also, Prinzessin.», beginnt Dr. Watts. «Wenn du mich Anett nennst, höre ich auf, dich Professor zu nennen. Ist das ein Vorschlag?», witzelt Anett, bevor der Doktor weiterreden kann. «In Ordnung Anett. Es geht los, ich mache die erste Messung, du schreibst auf.». Die Prinzessin ist bereit, die Messungen aufzuzeichnen. «Ich beginne mit Faktor zwei Komma null. Danach fahren wir in Schritten von null Komma fünf im Annäherungsfaktor weiter.». Die Messungen haben begonnen, Anett schreibt alles auf. Sie weiss aber noch nicht, was die Werte genau bedeuten.