Die Geschichte von Adelbert

Die Frage habe ich mir bisher nie gestellt, haha!». Der König lacht laut, Adelbert stimmt mit ein. Und er führt weiter aus: «Ich hoffe, ihr habt einen Moment Zeit. Ich denke, ich sollte die ganze Geschichte ausführen, denn sie könnte gleichzeitig die Lösung für unser Problem sein.». Und so dreht Adelbert die Uhr um etwa fünfundzwanzig Jahre zurück. Er weiss nicht mehr genau, wie lange es her ist, geschweige denn, die lange die Überfahrt gedauert hat. «Ich war noch jung, ein strammer Bursche.».
Es ist ein sonniger Tag in einem Städtchen im Königreich von Avelgard. Es liegt nahe am Meer. Der junge Adelbert ist gerade weitergezogen und sucht sich Arbeit. Er sieht einige Schilder. Hier gibt es Schmieden, Metzger und allerhand Läden, die Aushilfen suchen. Doch diese Anschriften ignoriert Adelbert gekonnt. Der stramme Bursche sucht eine neue Herausforderung. Handwerk ja, aber doch nicht bei einem Schmied. Auch wenn es sich scheinbar um einen gut besuchten handelt. Er brummelt leise und geht weiter. Er überlegte sich für eine Sekunde, sich einen neuen Zweihänder zu kaufen. Schon in jungen Jahren schwingt Adelbert die schwere Waffe und ist ein Meister seiner Altersgruppe. Er hat deutlich strammere Muskeln als der durchschnittliche Junge in seinem Alter. Und er trägt für einmal keine Rüstung, sondern einfache Kleidung. Die meisten Menschen, die an ihm vorbei laufen sind kleiner als er. In diesen Regionen sind die Menschen eher klein, dafür aber breit. Laufende Muskelberge sozusagen. Dies liegt daran, dass man in diesem Teil von Avelgard oft im Bergbau arbeitet. Das Königreich ist sehr reich an Bodenschätzen. Sowohl Rohstoffe als auch magische Materialien können in den hohen Bergen aber auch in den tiefen Abgründen geborgen werden. Auch das ist kein Job für Adelbert. Dann läuft er an einem eher unauffälligen Schild vorbei. Er macht drei Schritte zurück und liest laut vor: «Starke Männer für den Bau eines Schiffs gesucht. Belohnung: Ruhm, Ehre, Verpflegung, Unterkunft und ein Abenteuer.». Mit dem Abenteuer ist die anschliessende Fahrt mit dem Schiff gemeint. Noch ahnt Adelbert nicht, dass dieses Schiff den Ozean queren und im Königreich von Noria anlegen soll.